Fadfinderlohn

fadfinder

Onkel Sascha öffnete die Tür. Ein Mädchen, das eine graue Jacke und Hose trug, sah ihn traurig an
„Na, wer bist du denn?“, fragte Onkel Sascha.
„Ich bin ein Fadfindermädchen.“
„Ach …“
„Ich finde, du wohnst echt fad. Fast schon hässlich, aber hauptsächlich fad. Ich habe das hier gefunden. Das gibt bestimmt eine Medaille.“
„Aha.“
Onkel Sascha war mehr als verwirrt. Er hatte von diesen Fadfindern gehört, aber nie geglaubt, dass es die wirklich gibt.

(Das Fadfindermädchen wurde von Johannes Esser gezeichnet.)

Advertisements