Weltraumbiker

Sieh mich an,
meinen Kometenschweif,
wie ich
über die Milchstraße rase.
In meinem Asteroidengürtel
eine Mondsichel.
Sonnenwinde im Gesicht.
Meine Schubkraft habe
ich mir antrainiert.
In meiner Tasche
die Gravitationsgesetze,
um Recht zu sprechen,
wo Planeten sind.
Die Atmosphäre zwischen
mir und meinem Mondkalb
ist mehr als gut.
Angespannt nur mein Gurt.
Meine Triebwerke künden
von meinen Taten.
So durchreise ich Sternennebel.
Meine Lieblingsband heißt Supernova.
Bin unterwegs zur Whirpool-Galaxie,
um dort zu baden.
An meinen Raumschiffwänden
Sternbilder,
um mich zu erinnern,
an das, was war,
an das,
was sein wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s