Lyrik am Scheitelpunkt

Die Geburt des Gedichts aus dem Geiste des Wassers

Für F. Nietzsche, Bademeister

Als Dichter
lustwandle
ich oft durch Bäder
und schreibe
über das, was
ich sehe.
Wasser, schreibe ich,
nässt des Knaben Haar.
Eintüten, abschicken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s