Das geheime Tagebuch des Mathias Schaschlik

21. Februar: Die ganzen Matschbirnen haben es immer noch nicht begriffen. Drei Vater-unser haben auch nicht geholfen. Versuchte in einem weiteren Artikel meinen Artikel zu erklären, der meinen Artikel über die Homos verteidigt. Homosexualität ist wie eine Krankheit, wie Florian Silbereisen, aber das will einfach nicht in ihre leeren Totenschädel. Thomas Mann, die alte Pädophilen-Sau, wäre vermutlich nie aufs Klo gegangen, wenn er sich geoutet hätte. Er wäre ein fauler Sack mit sechs Kindern geworden, der sabbernd bei einer Tageszeitung sitzt und seine Verstopfung in Artikel über Gott und Kirche packt. Warum sträubt man sich so gegen meine Gebote, äh, Worte? Jetzt ein Stückchen Leib Christi und ab in den Puff.

Aus „Das geheime Tagebuch des Mathias Schaschlik“, geheim und daher nicht veröffentlicht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s