Erziehen ist nichts für Weicheier

Wenn man Kindern heutzutage das Handy wegnimmt, um irgendwas zu beweisen, z.B. dass man erzieherisch nicht aus dem letzten Loch pfeift, kann es passieren, dass man ruckzuck ein Butterfly-Messer an der Kehle hängen hat und sich ein „War doch nicht so gemeint“ aus dem Hals quetscht. Kinder. Sie meinen es doch gar nicht so. Und wenn sie später losziehen, zu einem Drive-by-Shooting oder zu einer Flugzeugentführung, sollte man sich keine Vorwürfe machen, sondern sich selbst mit dem Argument auf die Pelle rücken, dass alles noch viel schlimmer hätte kommen können. „Hätte doch alles noch viel schlimmer kommen können.“ Überzeugt. Geht doch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s