Sonntag

Wind. Und was für einer. Groß. Eckig. Ein Riesenkasten von einem Wind. Eher ein Sturm, der alles mit sich reißt, was nicht mit Stahlstreben verankert wurde. Was da alles am Fenster vorbeiflog! Leere Zigarettenpackungen, Erdnüsse, Wattebäusche, aber auch Regenschirme, Elefanten, Zierehemänner, Städte. Da hatten wir was zu sehen, die Kinder und ich. Ich gab ihnen den Rat, nie ohne Antiwindkraftgenerator aus dem Haus zu gehen. Realitäten des Alltags.

Aktuelles aus den Nachrichten: Die Bundesregierung will zukünftig ausländische Geheimdienste schärfer beobachten. Man plant, Ferngläser anzuschaffen. Stethoskope. Störgeräusche sollen das Abhorchen erschweren. Jeder Besucher bekommt ein Furzkissen auf den Stuhl gelegt. Die Mischung aus Furz und Kichern wird die feindlichen Spione allmählich in den Irrsinn treiben. Quietscheentchen werden zum Einsatz kommen. „Ich möchte auf die Lage im …“ Quiiiiiiieeeeeeetsch! „… im …“ Quiiiiiiieeeeeeetsch! Ja, man sollte uns nicht überschätzen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s