Enthauptungstag

So! Valentinstag! Aha! Da muss man doch nur mal nachlesen, was es mit diesem Tag auf sich hat, um zu begreifen, dass es ein Hohefest der Perversen ist. Man feiert nämlich das Enthaupten. Man feiert die Gedankenlosigkeit, die die Liebe zeugt. Die Ehe. Scheidung. Unterhaltszahlungen. Untergang und Tod! Verdammnis! Bei Vaselinius finden wir die wichtigen Worte zum Thema: „Valentinstagsanhänger gehören einem blutigen Kult an, der das Enthaupten als Ziel allen Lebens sieht. Um nicht aufzufallen, verständigen sie sich mit dem Zeichen des Blumenstraußes, des aus der Erde gerissenen Erblühens, dem Symbol für Schändung und Tod.“ Kranke Bande!

„Der Valentinstag am 14. Februar gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus (in Frage kommen vor allem Valentin von Terni oder Valentin von Viterbo) zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthaupten erlitten haben.“ Wikipedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s