Das geheime Tagebuch des Mathias Schaschlik

13. Februar: Heute ist mein Artikel gegen Homosexualität erschienen. Endlich! Diese weichgespülten Sackhüpfer sollen ruhig wissen, wo mein Hammer hängt. Nämlich da, wo andere ihr Hirn haben. Und wie ich gern über ihn sage: Klein, aber mein! Berief mich auf die Bibel. Hätte auch Mickey Mouse nehmen können. Auch dort kein Wort zur Verteidigung der Homos. Nachher geht es wieder ins Bordell. Meine ehemaligen Kollegen vom IGEL werden sich vor Zorn in die Hoden beißen, so eine geile Sau wie mich verloren zu haben. Jetzt noch beten, dann ab in den Beichtstuhl. Der Puff ruft!

Aus „Das geheime Tagebuch des Mathias Schaschlik“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s