Mein Berlinale-Tagebuch

Berlinale-Eröffnung. Interview mit Tamagotchi Zoe. Er sprach über sein Schwarzweißmeisterwerk HINTER DER SONNE, in dem er das Leben eines Kuhhirten verfolgt. Lange, an Haneke geschulte Aufnahmen von bis zu drei Stunden, alles ohne Schnitt. Die Unausweichlichkeit des Seins. „Es ging mir darum zu zeigen, wie öde das Leben sein kann“, sagte Zoe. Das ist ihm gelungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s