Eilmeldung

Ein unglaublicher Vorwurf erschüttert die Literaturwelt. Martin Walser soll jahrelang bei Kollegen wie Peter Handke und Adolf Muschg konsequent abgeschrieben haben. So konnte man ihm nachweisen, dass er unter anderem ein „und“ aus „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ in seinen Roman „Der Lebenslauf der Liebe“ übernahm, und dies, ohne es kenntlich gemacht zu haben. „Quellenangaben sind unerlässlich“, erklärte Helene Hegemann, die auf den Fall angesetzt wurde. Handke war zu keiner Stellungnahme bereit, während Walser die Anschuldigungen in seinem nächsten Roman „Die Anschuldigung“ verarbeiten möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s