Superschlagergedicht

Gestüt (Ein Schlagergedicht)

Ich wünschte, ich hätte
ein Gestüt.
Ungestüm würde ich
die verschiedenen
Stallungen betreten.
Eine Möhre hier,
eine Möhre da.
Ein Leben im Takt des
Tralala.

Refrain: Ich wünschte, ich hätte
ein Gestüt,
das wäre mächtig gut
für mein Gemüt.

Und wenn ich am Abend
reiten will,
erlaube ich es mir.
Ein Bier auf einem Tier,
das wünsch ich mir.
Ein Leben im Takt des
Tralala.

Refrain: Ich wünschte, ich hätte
ein Gestüt,
das wäre mächtig gut
für mein Gemüt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s