Anhalter

Ich fuhr nie mit. Das lag mir nicht im Blut. Ich war ein Anhalter. Ich hatte beschlossen, mich nicht mehr von der Stelle zu bewegen. Da stand ich. An der Auffahrt zur Autobahn. Mein Daumen zeigte zur Erde. Hinab auf meine Füße. Das sollte den Leuten anzeigen, dass ich ein An- und Innehalter war. Ein Auf-der-Stelle-Verbleiber. Wenn einer anhielt, beschimpfte ich ihn. Ich würde nie aufgeben. Das erste Jahr lebte ich von den Lebensmitteln, die aus den Autofenstern geschmissen wurden. Später verkleidete ich mich als Burgfräulein und überfiel Autofahrer, die meinem Scham verfielen. Die Polizei bekam mich. Natürlich. Einen An- und Innehalter bekommt man immer. Mist!

Advertisements

4 Gedanken zu “Anhalter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s