Freitag

„Wo ist das Telefon!“ Das war keine Frage, sondern eine Feststellung. Meine Stimme schrillte unangenehm durch den Ostflügel.

„Fortgeschafft“, antwortete meine Frau. „An einen Ort, der dir unbekannt ist. Fortan wird nicht mehr telefoniert. Es hat sich“, ihre Stimme nahm eine geheimnisvoll rote Färbung an, „austelefoniert.“

„Warum?“, lag es mir auf der Unterlippe. Ich zerrte das Wort, das sich nach der Freiheit sehnte, zurück und verschluckte es. Es kratzte im Hals, wie es überhaupt Wörter gibt, die ein unangenehmes Gefühl im Rachenraum verursachen. Kondolenzliste ist ein solches Wort.

„Dann eben nicht“, sagte ich. Mit einer solchen Erwiderung, geschult bei den besten Rhetorikern des Planeten, hatte sie nicht gerechnet.

Entwaffnet zog sie sich aus.

Guten Abend, Welt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s