Diesntag

Habe diesen Tag in Diesntag umbenannt, weil ich mich verschrieben habe. Und jetzt zum Thema des Tages.

Kaffee. Eine gute Idee, wenn die kalten Winterabende kommen. Man sitzt auf seinem Popo und denkt, es könnte nicht schlimmer können, da stürzt die Decke von der Decke, wenn man das so sagen kann. Ist mir nicht passiert, zum Glück, aber es hätte passieren können. Wie so vieles, was an diesem Tag passiert ist, aber eben nicht mir. Ich hätte die katholische Kirche reformieren können. Hier ein bisschen, dort ein bisschen, sie hätte sich schon bald gar nicht mehr wiedererkannt. Die Priester hätte ich zunächst in klingonische Uniformen gesteckt. Die Ministranten wären alle freigelassen worden. Aus den Kirchen hätte ich Kinos gemacht, Programmkinos, von denen kann man ja nie genug haben.

Mehr will ich jetzt nicht schreiben.

Guten Abend, Welt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s