Montag

Die Welt ist ein Stück finsterer geworden. Das ist im November so. Und am Leben bin ich auch noch, was nicht jeder Tote von sich behaupten kann. Ich schreibe, obwohl es etwas zu sagen gibt. Die Buchstaben, sie tun mir leid. Sie sind bis auf ihre Grundmauern abgeschrieben. In jeder möglichen Konstellation mussten sie sich paaren. Da kann man den Buchstaben verstehen, den es in die Einsamkeit zieht. Mal keinen Sinnzusammenhang erschaffen, sondern ruhig in der Gegend herumstehen, das muss doch auch für einen Buchstaben möglich sein. Über alles regt man sich auf, die Ausbeutung der Menschen und der Tiere, nur über die Versklavung der Buchstaben schweigt man sich aus. Da liegt eine Form des Speziesismus vor, die Geringschätzung eines Wesens, weil es hingeschrieben wurde.

Guten Morgen, Welt!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Montag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s