Lagebesprechung

Bevor ich Schriftsteller wurde, saß ich auf Stühlen, Fahrstühlen. Das Leben war ein ständiges Hoch und Runter, ein immerwährendes Auf und Ab.

Meine Gefühlslagen überschlugen sich täglich, bis eine mit einem gebrochenen Arm in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Allgemeines Chaos, weil man nicht wusste, wie man Gefühlslagen behandelt. Packt man sie grob an? Zärtlich? Schließlich entschied ein junger Arzt, ein Veterinär, dass die Lage zu entspannen sei. Das schlimmste seien angespannte Lagen, die führten zu Krisenherden, und einen solchen konnte nun wirklich niemand in der Klinik gebrauchen.

Gesagt, getan, die Lage wurde entspannt, indem man sie streichelte, indem man ihr mit Palmwedeln Luft ins Gesicht fächerte, bis sie sich allmählich entspannte, sodass man sie tatsächlich bereits nach drei Stunden entlassen konnte.

Da stand sie, eine entlassene, arbeitslose Lage, die mit traurigen Liedern über ihr Schicksal hausieren ging. Sie sang von Unterlagen, Auflagen, Beilagen, Zulagen und Ablagen. Die Menschen blieben stehen und hörten zu. Manche blieben bis zu drei Wochen, andere ein Jahr. Aus der Lage war ein Lager geworden. Von weit und fern kamen sie, um die Lage predigen zu hören. Die Lage sei momentan schlecht, schrie die Lage. Ob man ihr Geld auslegen könne, fragte sie. Und tatsächlich fand sich ein Millionär, der ihr einen Koffer mit Geld übereichte, der die Lage der Lage von einer Sekunde auf die andere veränderte. Sie zog in ein besseres Viertel, lebte auf großem Fuß, auf so großem, dass sie schließlich Spezialschuhe anfertigen lassen musste, um weiterhin das Haus verlassen zu können.

Der Rest ist Geschichte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s