Montag

Ich habe Geburtstag. Das vergeht. Der Todestag ist viel schlimmer. Wenn man den erst hat, ist alles zu spät.

Die ersten Geburtstage waren die schlimmsten. Lauter kleine Kinder um mich herum. Topf schlagen. Ich würde gerne wissen, was aus dem kleinen Topf wurde. Seine Eltern waren gemeine Hunde. Wie kann man sein Kind Topf nennen? Wenn wir ihn genug geschlagen hatten, ließen wir ihn weinend nach Hause laufen. Die ganzen achtzig Kilometer. Das steigerte die Stimmung wieder etwas.

Am liebsten ist mir, wenn ein anderer Geburtstag hat. Geburtstag befällt ja täglich Menschen in aller Welt. (Todestag auch.)

Ich habe mich letztes Jahr selbst beschenkt. Spannende Sache, weil ich raten musste, was ich mir gekauft hatte. Ein Buch? Richtig! Ich riss die Packung auf. Wir sind dann zu mir. Sex. Reiner Sex. Ich fragte, ob ich sie Pack nennen dürfte. Eine Abkürzung drückt Vertrauen aus. Sie schwieg es aus. Brannte später mit einer Steckdose durch. Keinen Verlass auf Packungen. Auf Pack noch weniger. Was wohl aus ihr wurde?

Meinen heutigen Geburtstag begehe ich mit meiner Frau. Wir schreiten unaufhörlich durchs Zimmer. Bereits seit Mitternacht. Meine Frau will wissen, wann wir eine Pause einlegen. Lautes Gelächter meinerseits. Wir haben gar keinen Kassettenrecorder. Eine Pause ist allerdings eine Superband. Schon lange nichts mehr von ihnen gehört. Wie ich hörte, sollen sie sich aufgelöst haben.

Geburtstag soll man feiern. Hoch mit dem Kleinen. Wenn Sie keinen haben, können Sie sich einen aus dem Waisenhaus holen. Oder in den USA kaufen. Im Mutterland der Luftschlangen. Besonders gefährlich ist die Luftkobra. Sie wiegt bis zu 7000 Milligramm. Sie kann einen einzelnen Gedanken zu Tode würgen. Unglaublich. Wer es schon mal gesehen hat, weiß, wovon ich rede. Sie schlängelt sich um den Kopf des Gedankens. Keine Chance. In einigen Einkaufshallen findet man derart viele verschiedene Luftschlagen, dass man keinen Fuß vor den anderen setzen kann, ohne auf eines der Tiere zu treten. Deshalb nennt man sie auch Abtritt.

Zurück zu meinem Geburtstag. Es treten einige Chöre auf Luftschlangen, die ich verteilt habe. Harmlose Ausgaben, wie die Schwarze Mamba, die man essen kann. Später kommt noch meine Mutter, auch wenn es sich nicht schickt, darüber zu schreiben.

Guten Morgen, Welt!

Advertisements

6 Gedanken zu “Montag

  1. Nie hätte ich mir vorstellen können, dass auch Du, Guido, mal Geburtstag hast. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 43.! Mögest Du noch viele Packungen aufreißen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s