Die Stimmen (8)

Montag, 19. August 2013

Sein Bauch schmerzt.

Seit Tagen plagt er sich mit einem Bauch herum, der sich dehnt, als hätte sein Körper noch einiges mit ihm vor. Er hat gesurft. Das macht man doch so, wenn man krank ist. Man sieht im Netz nach, was einem fehlt. Bis zum finalen Krebstod sind es nur wenige Klicks. Das Internet hat die Geschwindigkeit eines Lebens, das sich bereits bei der Geburt seinen eigenen Tod ansehen kann.

Tee. Tee müsste helfen.

Der erste Tag Arbeit liegt hinter ihm. Er liegt hinter ihm wie eine Beziehung, die man täglich neu beginnt, um sie am Abend zu beenden, immer in der Hoffnung, dass die Ungeliebte bleibt, wo sie liegt. Fernab im Nichts. Am Rand der Welt, die von seinen Augen bestimmt wird.

Er hat geschrieben. Viel geschrieben. Es muss ja irgendwie mit seinem Roman weitergehen, einen, den sie ihm um die Ohren hauen werden. Aber wenn sie hauen, nehmen sie wahr. Das ist doch schon mal was.

In der Küche ist die Spülmaschine zu hören, es erinnert an den Motor eines Schiffes. Man steht weit oben an Deck und von unten ist ein Stampfen zu hören. Papperlapapp, denkt er. Ich war noch nie auf einem Schiff.

Seine Frau liegt auf dem Sofa, lesend, fernlesend, weil das Lesen ja ein Gleiten aus dem Alltag ist. Ein Sprung von wenigen Seiten kann von Moskau nach New York führen. Da gleichen sich das Internet und die Literatur. Beide bieten komprimierte Leben an.

Genug jetzt, denkt er und nimmt einen Schluck von seinem Tee und macht Feierabend.

Nur feiern wird er nicht.

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Stimmen (8)

  1. Nach eventuellen Krankheiten suchen sollte er nicht. Wenn er dann auf die Statistiken der durchschnittlichen Lebenserwartung bei Bauchschmerzen stößt, wird der Sensenmann hinter ihm stehen, böse lachen und ihm seinen heilsamen Schlaf rauben.

    1. Na, dann sollte er das wohl lieber lassen. Da könnte eine besonders üble Form der Magenschleimhautentzündung vorliegen, erzählte er mir erst gestern am Telefon. Die Rache für das Leben der letzten Jahre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s