Donnerstag III

Wir waren heute essen. Das muss auch mal sein. Sonst fällt man vom Fleisch. Wird dürrer und dürrer. Und am Ende verschwindet man. Man wird gesucht. Hoffentlich. Zentimeter für Zentimeter wird die Wohnung abgesucht. Nichts zu sehen, werden sie sagen. Das will ich vermeiden.

Beim Essen saßen wir an einem Tisch. Sehr fein. Wir stehen nicht gerne, höchstens mal bei einem Stehempfang. Das geht auf Dauer aber in die Beine. Man läuft dann auch so merkwürdig mit seinem Teller durch die Gegend. Hält Smalltalk. „Na, Sie! Auch hier?“ Und schon geht man weiter, hin zum nächsten Smalltalk. „Ja, ja!“ Und abermals entfernt man sich mit eilig gesetzten Schritten.

Guten Abend, Welt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s