Mittwoch II

Ende! Aus! Vorbei! Wir, die Rohms, haben es hinter uns. Vorbei die Zeiten, da wir dem Fleischverzehr zugeneigt waren. Wie kann man nur …? Ach, all diese unschuldigen kleinen Tiere, die Namen wie Klopfer, Steak oder Rindswurst tragen. Wie, so frage ich in die ungemein interessierte Runde hinein, konnte es geschehen, dass wir uns alle so lange vergaßen und sie mir nichts, dir nichts aßen? Eben noch weideten sie friedlich auf einer Wiese. Sie saßen trunken vom Leben an einem Fluss. Sie diskutierten über den kategorischen Imperativ, und im nächsten Augenblick schlug ein Metzger sie tot, um sie auszuweiden und in seine gekühlte Auslage zu packen, nur damit wir sie erwerben und verschlingen können.

Nein! Wir werden uns fortan verweigern! Und das … mindestens – ich bin mir sicher und vertraue auf unseren gehärteten Charakter – zwei Wochen lang. – Okay! Eine Woche sollte wenigstens drin sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s