Montag II

Die Hitzewelle scheint kein Ende nehmen zu wollen. Ich lag  den ganzen Tag über in meinem Jacuzzi und trank Bier. Unmengen davon, sodass ich inzwischen betrunken bin. Nicht so betrunken, dass ich nicht mehr schreiben könnte, aber immerhin doch so betrunken, dass ich mich weigerte, aus dem Jacuzzi zu steigen.

„Bringt mir meine Tastatur!“ schrie ich den Bademeister an, der extra aus Miami  eingeflogen worden war.

Das Muskelpaket rührte sich nicht von der Stelle und so musste ich warten, bis meine Frau vom Friseur zurück war.

„Du solltest nicht so viel trinken“, sagte sie.

„Ich saufe, wo und wann ich will, und ich trinke nicht zu viel, eher zu wenig.“ Sagte es und öffnete das nächste Hochstift. (Üble Brühe aus dem heimischen Raum!)

„Und jetzt werde ich schreiben“, weihte ich meine Frau in meine Zukunftspläne ein.

Ich tippte fleißig, schrieb über meinen Traum der letzten Nacht, über meine dritte Ehe mit Bärbel (Name geändert), über unseren toten Wolfshund Hausaufgabe (Name geändert) und über meine gescheiterten Versuche, das Jacuzzi zu verlassen.

„Deine Haut ist schon ganz schrumpelig!“ sagte Renate (Name geändert).

„Ich werde mir doch nicht vom Wasser vorschreiben lassen, wann ich es zu verlassen habe.“

Ein sehr verfahrener Tag! Hoffen wir auf den morgigen.

Guten Abend, Welt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s