Montag

Und schon wieder liegt eine ereignisreiche Woche vor mir. Ich werde, so Gott will, den einen oder anderen Roman beenden.

Mein Kopf dröhnt etwas, wurde ich an diesem Morgen doch wieder einmal von den Vögeln der Gegend geweckt. Welch ein Geschrei! Sie scheinen sich des Lebens zu freuen. Ihre Schnäbel finden gar keine Ruhe. Ich lag währenddessen im Bett und hielt mir die Ohren zu. Dieses Gekreisch ist nicht für menschliche Ohren gemacht. Ich gehe gar mit der Theorie schwanger, dass Vögel nicht für die Gegenden geschaffen wurden, in denen Menschen allmorgendlich erwachen. Dem kann nicht so sein. Und wäre es von der Natur tatsächlich so gewünscht, würde die Natur die Vögel anders klingen lassen. Sie würden auf kleinen Geigen spielen. Ganz sanft. Und? Ist dem so? Nein!

Meine Frau streckt sich momentan in der Küche. Dort sitzt sie und liest in einem Roman von mir.

„Das hast du gut geschrieben!“ schreit sie.

„Was meinst du? Welche Stelle?“

„Die hier, die mit dem Komma und dem Punkt!“

„Ja, das kann sein. Für die habe ich auch besonders lange gebraucht.“

Sie liest ein paar Zeilen und jauchzt wieder. „Und die hier, wo du einen Absatz eingebaut hast … Hervorragend!“ Ich höre das Feuerzeug klicken. Sie zündet sich eine Zigarette an. „Großartig, großartig!“ Sie schüttelt den Kopf. „Vor allem hier, wo du ein Fragezeichen gesetzt hast. Man rechnet dort auf keinen Fall mit einem.“

„Für die Stelle habe ich auch besonders lange gebraucht“, erkläre ich ihr.

Sie nickt und zieht an ihrer Zigarette.

Guten Morgen, Welt!     

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s